DE  |   -- EN  |   -- RU

17.11.2021 - Webinar: Religionsgemeinschaften als KdöR

Webinar KdöR

Online-Seminar

Religionsgemeinschaften als Körperschaft des öffentlichen Rechts

Das Interesse von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften an der Verleihung des Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts (auch Kirchenstatus genannt) ist seit vielen Jahren groß. Dieser in der Verfassung verankerte Status gewährt zahlreiche rechtliche Privilegien und bedeutet nicht zuletzt auch ein höheres Prestige für die jeweilige Gemeinschaft.

Die meisten Religionsgemeinschaften existierten bisher vor allem in der Rechtsform des eingetragenen Vereins (e.V.). Bekannte Beispiele für Religionsgemeinschaften, denen der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts verliehen wurde, sind die Bahá’í-Gemeinde aus Hessen, die Paulus-Gemeinde aus Bremen und die Zeugen Jehovas. Als erste dem Islam zugehörige Religionsgemeinschaft hat Ahmadiyya Muslim Jamaat in Hessen den Kirchenstatus verliehen bekommen.

Damit einher geht eine hohe Organisationsfreiheit, ohne den Zwängen des Vereins- oder Gesellschaftsrechts zu unterliegen. Auch das bekannte Kirchensteuerprivileg steht einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zu. Daneben gelten besondere Regeln zum Arbeitsrecht, zur Gerichtsbarkeit sowie zur Mitbestimmung.

Im Webinar „Religionsgemeinschaften als KdöR“ wird Rechtsanwalt Benjamin Kirschbaum am 17.11.2021 die Vorteile von KdöRs erläutern. Diese und weitere Fragen sollen im Webinar geklärt werden:

  • Wer kann KdöR werden?
  • Welche Vorteile bieten sich für Religionsgemeinschaften?
  • Welche Schritte führen zur KdöR?
  • Was sollten Vereine genau beachten?

Fragen der Teilnehmer sind während des kostenlosen Webinars jederzeit möglich. Start des ca. einstündigen Online-Seminars ist 11:00 Uhr.

Veranstalter: Stifter helfen – Webinare für NonProfits
 

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve AwardLegal 500 Deutschland 2019 – Top 2 im Nonprofit-Sektor
azur100: Top-Arbeitgeber für Juristen 2021