DE  |  EN  |  RU
  • Frankfurt

    Frankfurt am Main

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt am Main

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Karlsruhe

    Karlsruhe

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Ludwig-Erhard-Allee Nr. 10
    76137 Karlsruhe

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Berlin

    Berlin

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Unter den Linden 16
    10117 Berlin

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Hamburg

    Hamburg

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Neuer Wall 80
    20354 Hamburg

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • München

    München

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Nymphenburger Str. 4
    80335 München

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

winheller.com

Internationales Steuerrecht

Internationale Steuerberatung, Steuergestaltung und Steueroptimierung

Unsere Unternehmensmandanten nutzen die Globalisierung – deutsche Unternehmen erschließen erfolgreich attraktive ausländische Märkte, während ausländische Unternehmen den deutschen Markt fest im Blick haben. Im Schlepptau der großen Geschäftschancen, die die Globalisierung mit sich bringt, stellen sich allerdings stets vielfältige steuerrechtliche Fragen. Die Beteiligten sind sich über die steuerlichen Folgen ihres Auslandsengagements meist nicht in vollem Ausmaß im Klaren. Vielen Steuerpflichtigen ist zwar noch bewusst, dass sie ihr Auslandsengagement im Heimatland den Finanzbehörden anzuzeigen haben und dass eine unterbliebene Anzeige ggf. straf- oder bußgeldbewehrt ist. Viele weitere, weitaus schwerwiegendere steuerliche Folgen sind den meisten jedoch unbekannt.

Typische Problemfelder im internationalen Steuerrecht

Im Folgenden seien nur ein paar wenige Beispiele typischer Fallstricke aufgeführt, die im Einzelfall hohe Steuerschäden nach sich ziehen können:   

  • Werden Geschäfte zwischen nahestehenden Unternehmen mit Sitz in verschiedenen Ländern abgewickelt, ist dies nur dann steuerlich unbedenklich, wenn für den Austausch der Waren oder Dienstleistungen korrekte Verrechnungspreise berechnet werden. Außerdem obliegt dem Steuerpflichtigen eine ausführliche Dokumentation zur Ermittlung der angewandten Verrechnungspreise. Bei Verstößen gegen die Regelungen zu Verrechnungspreisen drohen hohe Steuernachzahlungen.
  • Verzichtet ein ausländisches Unternehmen auf die Gründung einer Tochtergesellschaft in Deutschland und unterhält stattdessen lediglich eine deutsche Betriebsstätte, ist daran zu denken, dass auch die dieser Betriebsstätte zuzurechnenden Gewinne der deutschen Besteuerung unterliegen und eine aufwändige Gewinnermittlung für die Betriebsstätte erforderlich ist.  
  • Sitzt die Geschäftsleitung eines ausländischen Unternehmens in Deutschland, kann dies zur unbeschränkten Steuerpflicht des Unternehmens in Deutschland führen und damit ggf. zu einer Doppelbesteuerung sowohl in Deutschland als auch im Ausland.
  • Leistet die ausländische Mutter an die Arbeitnehmer der deutschen Tochter Zahlungen, können diese Zahlungen lohnsteuerpflichtig sein.  
  • Verlagert ein deutsches Unternehmen gewisse Funktionen ins Ausland, realisiert es ggf. allein durch diese Funktionsverlagerung Gewinne, die der Besteuerung unterliegen.   
  • Verlegt ein deutscher Steuerpflichtiger, der an einer GmbH beteiligt ist, seinen Wohnsitz ins Ausland, sieht er sich der sog. Exit Tax ausgesetzt. Der deutsche Fiskus geht in diesem Fall davon aus, die GmbH-Beteiligung sei veräußert worden – obwohl dies tatsächlich gar nicht der Fall ist.  

Gerne beraten wir unsere Mandanten aus dem In- und Ausland zu den steuerlichen Folgen ihrer grenzüberschreitenden Aktivitäten. Darüber hinaus planen wir (internationale) Strategien zur Senkung ihrer steuerlichen Lasten und Zahlungsströme im Konzern (Dividenden, Lizenzzahlungen und Zinsen). Soweit in diesen Fällen das Steuerrecht ausländischer Jurisdiktionen betroffen ist, arbeiten wir eng mit unseren ausländischen Kooperationspartnern, jeweils Experten in ihrem nationalen Steuerrecht, zusammen.  

Verrechnungspreise: Beratung, Dokumentation, Vertragsgestaltung

Eines der wichtigsten steuerrechtlichen Themen im internationalen Kontext ist die Bestimmung korrekter Verrechnungspreise für den Leistungsaustausch zwischen nahestehenden Unternehmen. Verrechnungspreise sind dann korrekt, wenn sie denjenigen Preisen entsprechen, die auch unabhängige Dritte untereinander vereinbart hätten. Nur dann wird das Steueraufkommen nicht willkürlich von einem in ein anderes Land verschoben. Zur Bestimmung der Verrechnungspreise bedarf es einer gründlichen Recherche – in der Regel unter Zuhilfenahme professioneller und teurer Großdatenbanken – und sodann einer peniblen Dokumentation, der zu entnehmen sein muss, wie das Unternehmen die Verrechnungspreise konkret bestimmt hat.

Mittelständische Unternehmen verletzten diese Dokumentationspflichten regelmäßig – meist, weil sie sich keine Gedanken darüber machen oder das Thema Verrechnungspreise zu Beginn eines Auslandsengagements noch nicht die notwendige hohe Priorität genießt. Werden Verrechnungspreise nicht sorgfältig und unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben, insbesondere auch der einschlägigen kurzen Fristen, ermittelt, drohen hohe Steuernachforderungen. Bei einem sorglosen Umgang mit Verrechnungspreisen ist Ärger mit dem Finanzamt also vorprogrammiert. Das gilt übrigens in allen betroffenen Ländern – die meisten Länder kennen nämlich Regelungen zum Thema Verrechnungspreise.  

Die Bestimmung der Verrechnungspreise sollte daher möglichst von Beginn eines Auslandsprojekts an höchste Priorität haben. Noch im Planungsstadium sollten belastbare Verrechnungspreise ermittelt werden;  die erforderliche Dokumentation ist zeitnah zu erstellen und auch die notwendigen Verträge („intercompany contracts“) sollten so schnell wie möglich – und zwar vor Ausführung der ersten Transaktionen – aufgesetzt und geschlossen werden.  Der Aufwand hierfür ist zwar hoch. Noch deutlich höher ist der Aufwand aber in der Regel, wenn auf die Aufforderung des Finanzamtes im Nachhinein und unter kurzer Fristsetzung die entsprechenden Dokumente zur Bestimmung der Verrechnungspreise erstellt werden müssen. Abgesehen davon, dass es zu diesem späten Zeitpunkt vielfach schon aus tatsächlichen Gründen gar nicht mehr gelingt, eine korrekte Dokumentation zu erstellen, werden erst später erstellte, rückdatierte Intercompany-Verträge steuerrechtlich meist nicht mehr anerkannt.  

Doppelbesteuerungsabkommen - DBA

Internationales Steuerrecht und internationale Steuerplanung muss sich mit den unterschiedlichsten nationalen Steuerrechtsordnungen auseinandersetzen. Eine große Hilfe stellen insoweit die zwischen zahlreichen Staaten vereinbarten Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) dar, deren Ziel es grundsätzlich ist, eine mehrfache Besteuerung des Steuerpflichtigen in zwei oder mehr Ländern zu vermeiden. Die meisten Doppelbesteuerungsabkommen/DBAs betreffen die Ertragsteuern, wie die Körperschaftsteuer und die Einkommensteuer. Es existieren aber auch einige wenige DBA-Abkommen im Bereich der Erbschaft- und Schenkungsteuer. Sofern in Ihrem konkreten Fall ein Doppelbesteuerungsabkommen eingreift, können Sie sicher sein, dass wir es unserer Planung zugrundelegen.

Typische Beratungsleistungen im internationalen Steuerrecht

  • Optimale steuerliche Gestaltung von Auslandsengagements: Steuerliche Beratung ausländischer Unternehmen bei Investments und M&A-Transaktionen in Deutschland sowie steuerliche Beratung von deutschen Unternehmen bei Investments und M&A-Transaktionen im Ausland
  • Optimierung von Zahlungsströmen im Konzern unter Berücksichtigung des deutschen und des internationalen Steuerrechts und der einschlägigen Doppelbesteuerungsabkommen (z.B. Reduzierung / Vermeidung von Quellensteuerbelastungen)
  • Laufende steuerberatende Leistungen für deutsche Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten ausländischer Mütter; auf Wunsch regelmäßiges Reporting an die ausländische Mutter (z.B. auch auf Grundlage von US-GAAP)
  • Beratung im Zusammenhang mit Verrechnungspreisen: Recherche korrekter Verrechnungspreise, Dokumentationspflichten, Erstellung von Intercompany-Verträgen, laufende Beratung zum Thema Verrechnungspreise
  • Steuerliche Optimierung internationaler Vermögens- und Unternehmensnachfolgen, vor allem unter Berücksichtigung einkommensteuerlicher, schenkungsteuerlicher und erbschaftsteuerlicher Gesichtspunkte
  • Steuerliche Beratung von Stiftern, Mäzenen und Sponsoren (Privatpersonen und Unternehmen) in grenzüberschreitenden Fällen
  • Beratung von Mandanten, die sowohl im Ausland als auch in Deutschland steuerpflichtig sind und in den Anwendungsbereich eines Doppelbesteuerungsabkommens fallen
  • Erbschaftsteuerliche und schenkungsteuerliche Fragestellungen mit grenzüberschreitenden Bezügen

Ihre Anwälte für internationales Steuerrecht

Internationales Steuerrecht

Ihre Ansprechpartner für Fragen zum internationalen Steuerrecht und zur Gestaltung Ihrer Verrechnungspreise sind Rechtsanwältin Dr. Astrid Plantiko (Fachanwältin für Steuerrecht), Rechtsanwalt Stefan Winheller (Fachanwalt für Steuerrecht, LL.M. Tax (USA)) und Rechtsanwältin Anka Hakert (LL.M. Tax). Sie erreichen uns am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder gerne auch telefonisch (069 / 76 75 77 80).

Aktuelles

1490785367 > 1492120800

Dirk Pohl mit einer umfangreichen Zusammenfassung zum aktuellen Stand der Panama Papers.

Mehr

1490785367 > 1491688800

Morgan Hangartner beantwortet Fragen zum Thema Offenlegung von Social Media Accounts bei Einreise in die USA.

Mehr

Referenzen

1490785367 >

Rechtliche Begleitung einer GmbH bei gesellschaftsrechtlicher Umstrukturierung unter Einbeziehung einer slowenischen Schwestergesellschaft etc.

1490785367 >

Begleitung bei der komplexen Eingliederung der US-Gesellschaft Textbroker International LLC in das deutsche Unternehmen.

1490785367 >

Umfassende (steuer-)rechtliche Beratung des Anbieters der bislang weltweit erfolgreichsten Internet-Plattform für Online-Video-Chats.

Veranstaltungen

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award