English-Speaking Desk

Markteintritt in die USA

Der Eintritt in den US-Markt als einen der interessantesten Absatzmärkte der Welt stößt bei vielen deutschen Unternehmen auf großes Interesse. Wir unterstützen mittelständische Unternehmen bei ihren Expansionsplänen und beraten sie in allen rechtlichen und steuerlichen Fragen, um Ihnen so den dauerhaften Geschäftserfolg in den USA zu sichern. Wir planen mit Ihnen Ihr US-Engagement und kümmern uns insbesondere um die grundlegenden gesellschaftsrechtlichen, haftungsrechtlichen, steuerrechtlichen, arbeitsrechtlichen und visumsrechtlichen Fragen, die es vor dem Schritt in die USA zu klären gilt. Speziell in steuerlicher Hinsicht ist eine frühzeitige Planung ratsam. Wer beim Markteintritt in die USA die steuerlichen Auswirkungen unberücksichtigt lässt, verschenkt meist bares Geld.

In die laufende Beratung und Planung binden wir in der Regel eine unserer US-Partnerkanzleien mit ein. Dabei stellen wir sicher, dass die Bedürfnisse und Ziele des deutschen Unternehmens vollständig berücksichtigt und umgesetzt und von einseitigen US-rechtlichen Gestaltungen nicht ins Gegenteil verkehrt werden. Wenn Ihre US-Unternehmung später laufende Betreuung im US-Recht und US-Steuerrecht wünscht, steht Ihnen die US-Partnerkanzlei als direkter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Hilfe in US-Visumsfragen

Ohne das passende Visum für die beteiligten Personen ist ein Eintritt in den US-Markt in der Regel nicht möglich. Vielen deutschen Unternehmen ist freilich zunächst nicht bewusst, wie komplex das US-amerikanische Visums- und Einwanderungsrecht ist. Es gibt beispielsweise Visa, die sich vor allem für Unternehmer eignen, die in den USA investieren bzw. sich geschäftlich engagieren möchten. Andere Visa wiederum zielen vorwiegend auf besonders talentierte Künstler, Sportler und Wissenschaftler oder auf Vertreter von Presse und Rundfunk. Die rechtlichen Voraussetzungen der verschiedenen Visakategorien sind ähnlich unterschiedlich wie die Ermessensentscheidungen der Konsulatsbeamten.

Nicht sorgfältig vorbereitete Visumsanträge werden häufig abgelehnt. Das ist umso ärgerlicher, als es Rechtsmittel gegen negative Entscheidungen des US-Konsulats nicht gibt. Eine gründliche Vorbereitung ist daher essentiell. Gerne zeigen wir Ihnen auf, welche Visumskategorien für Sie und Ihre Mitarbeiter geeignet sind und unterstützen Sie soweit als möglich im gesamten Visum-Antragsverfahren. Im Zuge der Gründung eines (Tochter-) Unternehmens in den USA berücksichtigen wir Ihre Personalplanungen und beziehen – z.B. bei beabsichtigten Mitarbeiterentsendungen – möglicherweise künftig erforderliche Visa bereits in unsere gesellschaftsrechtlichen Überlegungen mit ein.

Weitere Informationen zum Visumsrecht und zu den einzelnen Visaarten erhalten Sie auf unserer eigens hierfür eingerichteten Website www.visum-usa.com und hier.

Beratung US-amerikanischer Unternehmen im deutschen Recht

Viele unserer internationalen Mandanten kommen aus den Vereinigten Staaten. Wir beraten und betreuen US-Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit den amerikanischen Hausanwälten sowie unseren US-Partnerkanzleien aus dem Netzwerk der International Society of Primerus Law Firms bei allen wirtschaftsrechtlichen und steuerlichen Fragen, die sich in Deutschland stellen. Wir sind US-Unternehmen insbesondere dabei behilflich, auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen; danach stehen wir ihnen während des laufenden Geschäftsbetriebs mit Rat und Tat beratend zur Seite. Neben sämtlichen rechtlichen Beratungsleistungen, die im Zuge des Markteintritts und des Vertriebs von Produkten oder Dienstleistungen in Deutschland gefragt sind, übernehmen wir für unsere US-Unternehmensmandanten auch die laufende Steuerberatung.

Typische Beratungsfelder im deutsch-amerikanischen Recht

  • Gründung US-amerikanischer Unternehmen sowie alle damit im Zusammenhang stehenden Beratungsleistungen
  • Wahl der richtigen US-Rechtsform (Corporation, LLC, LP, LLP, etc.) oder sonstiger Vertriebswege insbesondere unter Berücksichtigung steuerrechtlicher, arbeitsrechtlicher, visumsrechtlicher und haftungsrechtlicher Gesichtspunkte
  • Wahl des geeigneten Standorts in den USA (Bundesstaat) unter steuerlichen Gesichtspunkten
  • Beratung rund um das Thema Visum für die USA und Durchführung des kompletten Visumsantragsverfahrens
  • Gestaltung wirtschaftsrechtlicher Verträge im deutsch-amerikanischen Rechtsverkehr - auf Deutsch und auf Englisch
  • Grenzüberschreitender Schutz geistigen Eigentums (Marken, Patente, etc.)
  • Optimierung steuerlicher Sachverhalte auch in Bezug auf erbschaftssteuerliche und schenkungssteuerliche Fragen und im Hinblick auf grenzüberschreitende Vermögenstransfers und Transaktionen - jeweils unter Berücksichtigung des einschlägigen Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Deutschland und den USA
  • Steueroptimierte Spendentransfers aus den USA nach Deutschland (“international grantmaking”)
  • Umfassende wirtschaftsrechtliche und steuerrechtliche Beratung und Vertretung US-amerikanischer Unternehmen und vermögender US-Privatmandanten im deutschen Recht (Markteintritt in Deutschland, Gesellschaftsgründungen, Immobilienrecht, M&A, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Marken- und Lizenzrecht, Erbrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Forderungsdurchsetzung, Vertragsgestaltung, gerichtliche Vertretung, etc.).

Ihr Ansprechpartner

Für jedes Rechtsgebiet steht Ihnen bei uns ein spezialisierter Berater zur Verfügung. Ihr erster Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum deutsch-amerikanischen Rechtsverkehr sowie für Fragen rund um das Thema US-Visumsrecht ist Rechtsanwalt Thomas Schwab. Sie erreichen uns am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder gerne auch telefonisch (069 / 76 75 77 80).

Umfassende Begleitung eines Spezialher-stellers von Hochspannungsschaltern beim Markteintritt in den USA. 

Mehr

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie kontaktieren.

Ihr Winheller Team.

Webakte