DE  |  EN  |  RU
  • Frankfurt

    Frankfurt am Main

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt am Main

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Karlsruhe

    Karlsruhe

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Ludwig-Erhard-Allee Nr. 10
    76137 Karlsruhe

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Berlin

    Berlin

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Unter den Linden 16
    10117 Berlin

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Hamburg

    Hamburg

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Neuer Wall 80
    20354 Hamburg

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • München

    München

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Nymphenburger Str. 4
    80335 München

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

winheller.com

"Steuerstrafrecht": Die neusten Beiträge in unserem Blog

Finanzamt will bis zu 25 Mio. Euro vom DFB

- Johannes Fein

Finanzamt will bis zu 25 Mio. Euro vom DFB

DFB droht Steuernachzahlung in Millionenhöhe

- Johannes Fein

DFB droht Steuernachzahlung in Millionenhöhe

Panama Papers: Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung wird angehoben

- Dirk Pohl

Panama Papers: Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung wird angehoben

Panama Papers: Erste Fahndungserfolge

- Dirk Pohl

Panama Papers: Erste Fahndungserfolge

Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung

Schnelle und diskrete Hilfe bei Ihrer Selbstanzeige!

Sie suchen schnelle und diskrete Hilfe für Ihre Selbstanzeige? Unsere Rechtsanwälte, Fachanwälte und Steuerberater erstellen für Sie eine wirksame Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung und sichern Ihnen so die Straffreiheit. Denn allen Unkenrufen zum Trotz ist die Selbstanzeige immer noch DER Weg zurück in die Steuerehrlichkeit. Und das bereits seit nahezu 100 Jahren! Ganz uneigennützig bietet das Steuerstrafrecht die Möglichkeit der Selbstanzeige freilich nicht an: Denn wer den Weg der Selbstanzeige wählt, sichert dem Staat Steuermehreinnahmen, die er ohne die Selbstanzeige nicht vereinnahmt hätte. Es geht um einige Milliarden Euro. 

Schwerwiegende Folgen bei fehlerhafter Selbstanzeige

Straffreiheit durch Selbstanzeige! Wir helfen Ihnen dabei!

Vor Abgabe einer Selbstanzeige sollte immer die persönliche Beratung durch einen Steueranwalt stehen. Denn ist Ihre Selbstanzeige nicht formal wirksam, tritt auch keine Straffreiheit ein. Zudem müssen die steuerlichen Konsequenzen sowie weitere mögliche Folgen der Selbstanzeige (z.B. Gewerbeuntersagung, Disziplinarmaßnahmen für Beamte, berufsrechtliche Sanktionen für Angehörige der steuer- bzw. rechtsberatenden Berufe und Bankmitarbeiter) bedacht werden. Und schließlich: Jede Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung ist anders. Sie muss auf Ihre persönliche Situation maßgeschneidert werden, damit Sie nicht vom Regen in die Traufe geraten.

Die Selbstanzeige muss außerdem zügig erstellt und eingereicht werden, um den Weg in die Straffreiheit nicht unnötig zu verschließen. Nach der Bekanntgabe, dass ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, ist es für eine Selbstanzeige nämlich bereits zu spät. Gleiches gilt im Falle von Hausdurchsuchungen oder bei der Bekanntgabe von Prüfungsanordnungen.

Wirksame Selbstanzeige = Straffreiheit

Eine wirksame Selbstanzeige lässt eine bereits eingetretene Strafbarkeit wegen Steuerhinterziehung entfallen. Zwar leitet die Finanzbehörde nach Abgabe einer Selbstanzeige in der Regel ein Steuerstrafverfahren ein. Dies hat aber vorrangig den Sinn, die Wirksamkeit der Selbstanzeige zu überprüfen. Werden die Anforderungen an eine wirksame strafbefreiende Selbstanzeige erfüllt, stellt die Finanzbehörde das eingeleitete Steuerstrafverfahren wieder ein. Damit ist die strafrechtliche Problematik endgültig erledigt! 

Die steuerlichen Folgen einer Selbstanzeige sind hiervon zu trennen: Die Finanzbehörde wird nach Erhalt der Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung sämtliche Steuerbescheide ändern bzw. erstmalige Steuerbescheide erlassen, sofern die Festsetzungsfrist hierfür nicht abgelaufen ist. Diese Frist kann in besonderen Fällen bis zu 13 Jahre betragen. Die innerhalb dieser Frist verkürzten Steuern müssen nachgezahlt werden. Hinzu kommen Steuerzinsen und Hinterziehungszinsen in Höhe von 6 Prozent der hinterzogenen Steuer pro Jahr. Steuerzinsen und Hinterziehungszinsen können sich je nach Steuerart überschneiden. Insoweit gehen Hinterziehungszinsen weitgehend in den Steuerzinsen auf. Wird über die Selbstanzeige eine bisher unterlassene Steuererklärung nachgeholt oder deckt sie die Nichtabgabe von Steuererklärungen auf, können außerdem Verspätungszuschläge in Betracht kommen.

Neben dem Steuerschuldner selbst haften übrigens auch sonstige Täter oder Teilnehmer einer Steuerhinterziehung für die verkürzten Steuern, die zu Unrecht gewährten Steuervorteile sowie die Hinterziehungszinsen. Die praktische Bedeutung dieser Regelung bezieht sich maßgeblich auf Personen, die für den Steuerpflichtigen tätig sind, wie z.B. den Steuerberater oder den Geschäftsführer einer GmbH, den Vorstand eines Vereins, aber auch auf Ehegatten, die sich an der Steuerhinterziehung des anderen Ehegatten aktiv beteiligt haben. 

Video: Fachanwalt Dirk Pohl erklärt, wie die Selbstanzeige funktioniert und ob sie abgeschafft werden könnte

Richtiger Ansprechpartner ist ein Rechtsanwalt!

Richtiger Ansprechpartner für das Erstellen einer Selbstanzeige ist übrigens ein Rechtsanwalt, am besten ein Fachanwalt mit Erfahrung im Steuerrecht und Strafrecht und insbesondere mit der Thematik strafbefreiende Selbstanzeige. Auch ein Steuerberater kann Ihnen grundsätzlich helfen. In der Praxis zeigt sich jedoch häufig, dass es Anwälten leicht(er) fällt, die für eine Selbstanzeige so wichtigen Verfahrensfragen des Steuer(straf)rechts zu beachten. Abgesehen davon leidet nicht selten auch das Vertrauensverhältnis zwischen dem Steuerpflichtigen und seinem Steuerberater, wenn der Steuerpflichtige seinem Berater seit Jahren Einkünfte verschwiegen hat und jetzt plötzlich eine Selbstanzeige erstellt haben will.

Ihr Experte für Selbstanzeigen

Ihre sichere Selbstanzeige durch Fachanwalt Dirk Pohl.

Sie benötigen Beratung zum Thema Selbstanzeige? Ihr erfahrener Ansprechpartner für Fragen rund um die Themen Steuerhinterziehung, Steuerstrafverfahren und Selbstanzeige ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Dirk Pohl. Als Ihr Steueranwalt und Steuerstrafverteidiger klärt er im persönlichen Gespräch gemeinsam mit Ihnen ab, ob ein unverzügliches Handeln angezeigt ist, welche Restrisiken bestehen und wie der weitere Ablauf zu planen ist. Absolute Verschwiegenheit und Diskretion ist für uns als Anwälte selbstverständlich.

Sie erreichen unseren Selbstanzeige-Anwalt Dirk Pohl am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder selbstverständlich auch telefonisch (069 / 76 75 77 80). Als erfahrener Anwalt im Steuerstrafrecht kann er auch Ihnen helfen! 

Aktuelles

Referenzen

Veranstaltungen

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award