winheller.com
Immer up to date im Nonprofitrecht! Kostenlos!

Tax Compliance und Tax-Compliance-Management-Systeme für NPOs

Tax Compliance: Thema für NPOs jeder Größenordnung

Tax-Compliance-Management-System in 7 Schritten

Die sogenannte Compliance (dt. Einhaltung, Befolgung) ist längst auch im Steuerrecht angekommen. Als Tax Compliance ist sie mittlerweile nicht mehr ausschließlich für die Chefetagen von Konzernen von Interesse.

Auch Nonprofit-Organisationen müssen sich Compliance-Fragen stellen. Unabhängig von ihrer Größe trifft auch sie eine Organisationspflicht, um Gesetzesverstöße zu vermeiden. Sei es nun, um als (Sport-)Verein oder Stiftung die so wichtige Gemeinnützigkeit zu erhalten oder um als Genossenschaft oder Berufsverband steuerlichen Deklarationspflichten nachzukommen. 

Was sind die Vorteile eines Tax-Compliance-Management-Systems?

Oft stellt sich die Erledigung der steuerlichen Pflichten schwieriger dar, als anfänglich gedacht. Oder aber die Kommunikation mit dem Finanzamt läuft nicht so reibungslos wie gewünscht.

Eine gute Tax Compliance, insbesondere die Einrichtung eines Tax-Compliance-Management-Systems (TCMS), hilft nicht nur, um im Vorfeld negative Überraschungen in steuerlicher Hinsicht zu vermeiden, sondern dient auch zur Vermeidung der persönlichen Haftung der Verantwortlichen.

Weitere Vorteile:

  • Minimierung steuerlicher Risiken und Schutz der Gemeinnützigkeit
  • Effizientere und dadurch kostengünstigere Prozesse bei der Erfüllung steuerlicher Pflichten, wie z.B. der Erstellung von Steuererklärungen
  • Eindeutige Zuständigkeiten aller Verantwortlichen

Was ist ein Tax-Compliance-Management-System?

Tax-Compliance-Management-Systeme (TCMS) zielen auf die Sicherstellung eines steuerrechtlich regelkonformen Verhaltens der gesetzlichen Vertreter und der Mitarbeiter eines Unternehmens sowie ggf. von Dritten ab. Die entsprechenden Maßnahmen werden auf der Grundlage der von den gesetzlichen Vertretern festgelegten Ziele eingeführt.

Ziel ist also die Einhaltung bestimmter Regeln und damit die Verhinderung von wesentlichen Verstößen (Regelverstöße).

Kurz gesagt: Es handelt sich um ein internes System, das steuerliche Verstöße auf ein Minimum reduzieren soll.

Was sind die Bestandteile eines Tax-Compliance-Management-Systems?

Das ideale Tax-Compliance-Management-System umfasst sieben Punkte:

  • Tax-Compliance-Kultur
    Herzstück des TCMS; Bildet die Grundlage für Verhaltensweisen der geschäftsführenden Organe und des Managements sowie die Rolle der Aufsichtsorgane ab
  • Tax-Compliance-Ziele
    Festlegung der zu beachtenden Ziele, z.B.:  
    • Rechtzeitige Abgabe der Steuererklärungen
    • Vermeidung von Mittelfehlverwendungen
    • Korrekte Ausstellung von Spendenquittungen
  • Tax-Compliance-Organisation
    Regelung von Rollen und Verantwortlichkeit sowie Ablauforganisation für die Einhaltung der steuerlichen Pflichten
  • Tax-Compliance-Risiken
    Einrichtung systematischer Risikoerkennung und -beurteilung
  • Tax-Compliance-Programm
    Einführung von Grundsätzen und Maßnahmen zur Entgegenwirkung der Tax-Compliance-Risiken (Risiko-Kontroll-Matrix)
  • Tax-Compliance-Kommunikation
    Information aller Beteiligten über die Pflichten im Rahmen des TCMS
  • Tax-Compliance-Überwachung und -Verbesserung
    Dokumentation und laufende Weiterentwicklung des TCMS

Wie errichtet man ein Tax-Compliance-Management-System?

Die Umsetzung eines Sieben-Punkte-Katalogs klingt im ersten Moment für viele aufwendig und vor allem teuer. Viel zu selten wird dabei jedoch vor Augen geführt, dass sich der Umfang der Organisationspflicht individuell nach der Größe, der Art sowie der Organisation der Körperschaft (Verein, gGmbH etc.) richtet.

Daneben hängt der Aufwand auch von den zu beachtenden Vorschriften und der eigenen (steuerlichen) Vergangenheit ab. Konkret heißt das, dass nach einer Analyse der steuerlichen Risiken oft viele der sieben Punkte mit wenig Aufwand umgesetzt werden können.

Bereits der Erlass einer Steuerrichtlinie sowie regelmäßige Fortbildungen des vorhandenen Personals können die Voraussetzungen eines Tax-Compliance-Management-Systems erfüllen.

Somit ist es jeder Nonprofit-Organisation möglich, mit angemessenem Aufwand ein Tax-Compliance-Management-System einzurichten. Jeder Schritt hin zu einem Tax-Compliance-Management-System ist unzweifelhaft einer in die richtige Richtung und hilft im Falle eines Verstoßes gegen steuerrechtliche Vorschriften bei der Argumentation gegenüber der Finanzverwaltung zur Vermeidung einer steuerrechtlichen Haftung oder gar steuerstrafrechtlichen Vorwürfen.

Mit WINHELLER Schritt für Schritt zur Tax Compliance

Unabhängig von der Größe Ihrer Organisation unterstützen wir Sie bei den ersten Schritten, z.B. bei der Erstellung einer Steuerrichtlinie, oder auf dem ganzen Weg hin zu einem Tax-Compliance-Management-System. Mit über 14 Jahren Erfahrung in der Beratung von gemeinnützigen Organisationen sind wir der richtige Ansprechpartner. 

Ihr Anwalt für Tax Compliance in NPOs

Anwalt für Tax-Compliance-Management-Systeme

Sie möchten sicherstellen, dass sich Ihre Organisation jederzeit steuerrechtlich konform verhält? Sie möchten ein Tax-Compliance-Management-System einrichten, um persönliche Haftung und die Aberkennung der Gemeinnützigkeit zu vermeiden? Ihre Ansprechpartner für all Ihre Fragen zur Tax Compliance sind Rechtsanwalt Uwe Müller und Rechtsanwalt Johannes Fein (Fachanwalt für Steuerrecht). Sprechen Sie uns gerne an. Sie erreichen uns am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder gerne auch telefonisch (069 / 76 75 77 80).

"Compliance": Die neusten Beiträge in unserem Blog

Aberkennung der Gemeinnützigkeit wegen Eigennutz des Geschäftsführers

- Philipp Hornung

Aberkennung der Gemeinnützigkeit wegen Eigennutz des Geschäftsführers

Vereinsvermögen: Wann ist eine Schädigung durch den Vorstand strafbar?

- Bartosz Dzionsko

Vereinsvermögen: Wann ist eine Schädigung durch den Vorstand strafbar?

Sind öffentliche Zuschüsse steuerbar?

- Uwe Müller

Sind öffentliche Zuschüsse steuerbar?

Aktuelles

Veranstaltungen

1573595247 > 1573772400

Rechtsanwältin Alice Romisch beantwortet im Webinar die wichtigsten Fragen zur Umsatzsteuer bei NPOs.

Mehr

1573595247 > 1582326000

WINHELLER sponsert erneut den Vereinsrechtstag in Frankfurt am Main.

Mehr

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award Legal 500 Deutschland 2019 – Top 2 im Nonprofit-Sektor
azur100: Top-Arbeitgeber für Juristen 2018