Compliance-Schulung

In unserer globalisierten Geschäftswelt ist die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien immer wichtiger, aber gleichzeitig auch anspruchsvoller geworden.

Um compliancekonformes Verhalten sicherzustellen, ist die Sensibilisierung der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens hinsichtlich Compliancethemen durch entsprechende Schulungen unumgänglich. Denn nur so können Mitarbeiter über die elementaren (rechtlichen) Grundlagen informiert werden. Ohne die Sicherstellung, dass alle Mitarbeiter wiederkehrend informiert und geschult sind und die Möglichkeit haben, auftauchende Fragen beantwortet zu bekommen, sind vorgehaltene Complianceregelwerke lediglich ein Feigenblatt und wirkungslos.

Bestandteile einer Compliance-Schulung

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Compliance Schulung sind die genaue Vorbereitung und Planung. Dabei wird nicht nur der Inhalt, sondern in erster Linie auch die Zielgruppe der Schulung bestimmt. Diese lässt sich etwa entsprechend der jeweiligen Risikogruppe, der die einzelnen Mitarbeiter zuzuordnen sind, festlegen.

Um die Inhalte der Compliance-Schulungen festzulegen, muss die zuvor anhand der spezifischen Risikolage bestimmte Zielgruppe herangezogen werden. Dabei ist individuell zu unterscheiden: Vertriebsmitarbeiter etwa sollten – neben anderem – regelmäßig intensiv zu den Themen Korruptionsvermeidung und Kartellrecht unterrichtet werden. Für den Bereich Human Resources (HR) haben hingegen Antidiskriminierungs- und für die Marketingabteilung Datenschutzschulungen besondere Bedeutung.

Insofern müssen Verantwortliche nach und nach sowie wiederkehrend zu sämtlichen compliancerelevanten Themen, die im jeweiligen Einzelfall als risikoerhöhend ausgemacht wurden, schulen. Eine allgemeingültige Aufzählung durchzuführender Schulungen kann insofern nicht vorgenommen werden – es kommt auf die jeweilige Unternehmensstruktur und die individuellen Risiken an.

Schulungen als Teil des Compliance-Management-Systems

Im Rahmen der Implementierung und Weiterentwicklung von Compliance-Management-Systemen spielt die Durchführung von Compliance-Schulungen eine essenzielle Rolle. Eine Pflicht zur (regelmäßigen) Schulung von Mitarbeitern lässt sich in erster Linie aus der bestehenden Aufsichtspflicht, deren Einhaltung Teil der Legalitätspflicht ist, ableiten. Die Einhaltung von Complianceregelungen erfordert zwingend das Verständnis aller im jeweiligen Bereich betroffenen Mitarbeiter der entsprechenden Vorschriften und verdeutlicht somit die Wichtigkeit von Compliance-Schulungen.

Interaktiv und informativ statt Theorieseminar

Compliance-Schulungen sind dabei nicht nur zwingend auf die adressierte Zielgruppe auszurichten, sondern die Inhalte müssen immer auch in entsprechender Weise vermittelt werden. Eine effektive Schulung hat ebenso interaktiv wie informativ zu sein. Werden die zu schulenden Mitarbeiter im Rahmen der Schulung mitgenommen, können sie sich persönlich – beispielsweise durch Beispiele aus ihrer Praxis – einbringen und wird der Schulungsinhalt spannend und mit konkreten Beispielen unterlegt nahegebracht, wird die Schulung am Ende ein deutlich größerer Erfolg als ein ausschließlich theoretisches Seminar.

Neben dem Vermitteln und Erklären grundsätzlicher Informationen zu den relevanten Themenbereichen müssen konkrete Fragen oder Fälle eingebaut werden, die dann interaktiv bearbeitet werden.

Unsere Beratungsleistungen rund um Compliance-Schulungen

Unsere Experten unterstützen Sie bei der

  • Risikoanalyse zu Aufbau und Implementierung von Compliance-Management-Strukturen,
  • Erstellung auf die individuellen Risiken abgestimmter Schulungspläne,
  • Individualisierung einzelner Schulungsbereiche, Aufgliederung in Teambereiche,
  • Durchführung von Präsenzschulungen,
  • Erstellung von abgestimmten E-Learning-Tools,
  • Stellung des Compliance-Beauftragten im Unternehmen sowie der
  • laufenden Betreuung für sämtliche im Unternehmen auftretenden compliancerelevanten Fragestellungen.

Ihr Anwalt für Compliance-Schulungen

Sie möchten Ihre Belegschaft zu den Complianceregelungen Ihres Unternehmens schulen? Ihre Ansprechpartner zu allen Fragen der Compliance sind:

Sie erreichen uns am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder gerne auch telefonisch (069 / 76 75 77 80). Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und Ihre Fragen!

Veranstaltungen

1618659396 > 1619474400

Die WINHELLER-Anwälte Goette, Müller und Dzionsko erklären, warum Compliance auch für NPOs eine Rolle spielt.

Mehr

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve AwardLegal 500 Deutschland 2019 – Top 2 im Nonprofit-Sektor
azur100: Top-Arbeitgeber für Juristen 2021