DE  |  EN  |  RU
  • Frankfurt

    Frankfurt am Main

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt am Main

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Karlsruhe

    Karlsruhe

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Ludwig-Erhard-Allee Nr. 10
    76137 Karlsruhe

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Berlin

    Berlin

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Unter den Linden 16
    10117 Berlin

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Hamburg

    Hamburg

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Neuer Wall 80
    20354 Hamburg

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • München

    München

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Nymphenburger Str. 4
    80335 München

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax.: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

winheller.com

Reporting nach internationalen Standards (US-GAAP, IFRS oder andere Vorgaben)

Internationale Rechnungslegungsstandards sind national (US-GAAP) oder international (IFRS) angewandte Grundsätze zur Rechnungslegung. Die Standards regeln, nach welchen Prinzipien ein Unternehmen bilanziert, also die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung, die Kapitalflussrechnung (Cash-Flow)  und weitere Bestandsteile zur Berichterstattung über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage aufstellt.

Neben den allgemeinen Rechnungslegungsstandards gibt es auch Standards für einzelne Branchen und Sektoren.

Was ist US-GAAP? Was bedeutet IFRS? Was ist der Unterschied zum HGB?

Mit US-GAAP (United States Generally Accepted Accounting Principles) werden die US-amerikanischen Rechnungslegungsvorschriften bezeichnet. Eine Bilanzierung nach US-GAAP erleichtert das Vergleichen von Zahlen der Wettbewerber mit Sitz in den USA. Hauptsächliche Adressaten sind aktuelle und potenzielle Investoren.

IFRS (International Financial Reporting Standards) ist ein weiterer internationaler Rechnungslegungsstandard, der die Zahlen des Unternehmens im internationalen Wettbewerb (also nicht nur in Bezug auf die USA) mit einem einheitlichen Standard vergleichbar macht.

Die deutschen Rechnungslegungsvorschriften nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) erlauben einen Vergleich mit anderen internationalen Unternehmen nur bedingt.

Die Unterschiede zwischen dem deutschen HGB und den beiden internationalen Rechnungslegungsvorschriften sind erheblich. 

Vereinfacht dargestellt steht das HGB für den Gläubigerschutz und das Vorsichtsprinzip ein, während US-GAAP und IFRS dem Grundsatz der periodengerechten Gewinnermittlung dienen und damit eine hohe Transparenz schaffen. Jahresabschlüsse nach IFRS/US-GAAP spiegeln in einem viel stärkeren Maß ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage Ihres Unternehmens wider.

Was ist mit anderen Vorgaben gemeint?

Zwei Beispiele verdeutlichen, wie andere Vorgaben aussehen könnten:

  • Das amerikanische Mutterunternehmen (Holding), mit dem Ihr Unternehmen verbunden ist, möchte Ihr deutsches Zahlenwerk in einer nach Vorgabe der Holding gewünschten Form, Sprache und Reihenfolge aufbereitet haben.
  • Einer Ihrer ausländischen Geschäftspartner gibt vor, dass Sie Ihre betriebswirtschaftlichen Auswertungen in Form einer Excel-Datei nach seinen Wünschen aufbereiten. 

Wann lohnt sich ein zusätzlicher Jahresabschluss nach IFRS oder US-GAAP?

  • Sie möchten Ihr Zahlenwerk mit internationalen Wettbewerbern vergleichbar machen.
  • Sie möchten die Möglichkeiten der internationalen Fremd- und Eigenkapitalaufnahme verbessern.
  • Ihre potenziellen oder bereits vorhandenen ausländischen Investoren erwarten von Ihnen eine Bilanzierung nach internationalen Vorschriften.

Bei der Umstellung der Rechnungslegung auf internationale Standards unterstützen wir Sie mit Fachwissen und Augenmaß.

Ihre Ansprechpartner im internationalen Reporting

Reporting nach internationalen Standards

Sie haben Fragen zum Reporting nach US-GAAP bzw. IFRS? Ihre Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Dirk Pohl (Fachanwalt für Steuerrecht). Sie erreichen ihn am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder gerne auch telefonisch (069 / 76 75 77 80).

Aktuelles

Referenzen

1493318330 >

Umfassende rechtliche Begleitung des Marktführers der Forex-Broker beim Eintritt in den deutschen Markt.

1493318330 >

Rechtliche und steuerliche Begleitung der US-Muttergesellschaft der Plattform für Online-Fundraising beim Markteintritt in Deutschland.

1493318330 >

Umfassende Begleitung der Gründung der deutschen Tochter. Dazu laufende steuerliche und rechtliche Betreuung.

1493318330 >

Gründung einer GmbH und Erstellung von Dienstverträgen

1493318330 >

Umfassende lizenzrechtliche Begleitung und internationale Steuerplanung für die Inhaberin der Rechte an der weltweit bekannten Spielzeugmarke „Filly“.

1493318330 >

Rechtliche Begleitung einer GmbH bei gesellschaftsrechtlicher Umstrukturierung unter Einbeziehung einer slowenischen Schwestergesellschaft etc.

1493318330 >

Begleitung bei der komplexen Eingliederung der US-Gesellschaft Textbroker International LLC in das deutsche Unternehmen.

1493318330 >

Umfassende Begleitung des Unternehmens beim Markteintritt in den USA.

1493318330 >

Umfassende (steuer-)rechtliche Beratung des Anbieters der bislang weltweit erfolgreichsten Internet-Plattform für Online-Video-Chats.

Veranstaltungen

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award