DE  |  --  EN  |  --  RU
  • Frankfurt

    Frankfurt am Main

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt am Main

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810
    E-Mail: info@winheller.com
    Anfahrt

  • Karlsruhe

    Karlsruhe

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Ludwig-Erhard-Allee Nr. 10
    76137 Karlsruhe

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Berlin

    Berlin

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Unter den Linden 16
    10117 Berlin

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Hamburg

    Hamburg

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Neuer Wall 80
    20354 Hamburg

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • München

    München

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Nymphenburger Str. 4
    80335 München

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

winheller.com

Geschäftsführervertrag

Der Geschäftsführervertrag (auch Geschäftsführerdienstvertrag oder Anstellungsvertrag genannt) regelt das schuldrechtliche Verhältnis zwischen dem Geschäftsführer und der Gesellschaft, typischerweise einer GmbH oder einer gemeinnützigen GmbH (gGmbH). 

Welchen Inhalt hat der Geschäftsführervertrag?

Im Vertrag wird üblicherweise die Gegenleistung für die Tätigkeit als Geschäftsführer der Gesellschaft festgelegt, also

  • Vergütung,
  • Urlaubsansprüche,
  • Ansprüche auf Betriebsrenten sowie
  • Beendigung dieses Rechtsverhältnisses.

Daneben legt der Geschäftsführervertrag die Pflichten des Geschäftsführers fest, soweit sie sich nicht bereits aus der Satzung oder kraft seiner Organstellung aus dem Gesetz ergeben.

Abberufung beendet nicht automatisch den Anstellungsvertrag

Anwalt für Geschäftsführerverträge berät bundesweit

Von besonderer Bedeutung ist die rechtliche und praktische Differenzierung zwischen der Organstellung des Geschäftsführers, die mit Annahme der Bestellung zum Geschäftsführer beginnt, und dem schuldrechtlichen Anstellungsvertrag. An die Organstellung knüpft das Gesetz zahlreiche Rechten und Pflichten, wie z.B. die gesetzliche Vertretungsbefugnis.

Der Geschäftsführervertrag besteht als Anstellungsverhältnis zwischen dem Geschäftsführer und der Gesellschaft jedoch unabhängig hiervon. Das bedeutet, der Geschäftsführerdienstvertrag wird durch die bloße Abberufung des Geschäftsführers aus dem Amt nicht automatisch beendet, sondern hat weiterhin Bestand, mit der Folge, dass die Gesellschaft auch nach Abberufung noch die vereinbarte Vergütung schuldet

Gestaltungsspielraum des Anstellungsvertrags nutzen

Es ist daher wichtig, den Gestaltungsspielraum im Anstellungsvertrag zu nutzen und das Schicksal des Dienstverhältnisses des Geschäftsführers für den Fall seiner Abberufung aus dem Amt zu regeln. Je nach Sichtweise – der des Geschäftsführers oder derjenigen der Gesellschaft – ergeben sich in der Regel deutlich divergierende Interessen hinsichtlich der Beendigung des Dienstverhältnisses. Je nach Interessenlage bedürfen u.a. die folgenden Vertragsbestandteile besonderer Aufmerksamkeit bei der Gestaltung:

  • Vergütung und Erfolgsbeteiligung, z.B. in Form von variablen oder zielbestimmten Leistungs- und Erfolgsbonuszahlungen oder der Überlassung eines Dienstwagens zur privaten Nutzung,
  • die Entgeltfortzahlung und der Urlaubsanspruch, welche aufgrund der verantwortungsvollen Stellung des Geschäftsführers häufig abweichend von üblichen Arbeitsverträgen gestaltet werden, sowie
  • die Vereinbarung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots zum Schutz der Interessen der Gesellschaft.

Insbesondere die rechtlichen Anforderungen an die Gestaltung von variablen Vergütungssystemen sind in jüngster Zeit sehr streng geworden. Gerne unterstützen unsere Anwälte für Arbeitsrecht Sie unter Berücksichtigung Ihrer Interessenlage bei der Gestaltung eines Geschäftsführervertrags.

Abschluss und Beendigung eines Geschäftsführervertrags

Auch nach Erstellung eines interessengerechten Geschäftsführerdienstvertrags müssen oft noch rechtliche Hürden überwunden werden. So stellt sich häufig die Frage, welches Organ der Gesellschaft eigentlich für den Abschluss bzw. die Kündigung oder Aufhebung des Anstellungsvertrags zuständig ist. Diese Frage lässt sich nicht immer einfach beantworten und sollte im Zweifelsfall daher von unseren kompetenten Anwälten im Arbeitsrecht geprüft werden.

Handelt ein unzuständiges Organ der Gesellschaft bei Kündigung bzw. Aufhebung des Anstellungsvertrags, ist das Anstellungsverhältnis nicht rechtswirksam beendet, und die Gesellschaft schuldet auch weiterhin die vertraglich vereinbarte Vergütung, ohne eine Gegenleistung zu erhalten. Dieses finanzielle Risiko lässt sich mit kompetenter Beratung ausräumen.

Geschäftsführer keine Arbeitnehmer

Eine weitere Besonderheit, die im Umgang mit dem Geschäftsführervertrag besteht, ist die arbeitsrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Behandlung des Geschäftsführers.

  • Arbeitsrechtlich ist der Geschäftsführer einer GmbH bzw. einer gGmbH in der Regel kein Arbeitnehmer, insbesondere wenn es sich um einen Geschäftsführer handelt, der einen maßgeblichen Anteil der Geschäftsanteile an der Gesellschaft hält. Dementsprechend genießt er meist auch keinen Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz. Ausnahmen können im Einzelfall jedoch bei stark weisungsgebundenen Fremdgeschäftsführern gelten. Die Abgrenzung im Einzelnen ist schwierig und sollte daher von erfahrenen Arbeitsrechtlern geprüft werden.
  • Sozialversicherungsrechtlich ist die Lage ähnlich. Fremdgeschäftsführer mit keiner oder nur untergeordneter Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sind als abhängig Beschäftigte anzusehen, die sozialversicherungspflichtig und dementsprechend beitragspflichtig sind. Für eine korrekte Lohnabrechnung und Abführung der Sozialversicherungsbeiträge sollte beispielsweise im Wege eines sog. Statusfeststellungsverfahrens die sozialversicherungsrechtliche Position des Geschäftsführers anwaltlich begleitet und geklärt werden.

Ihr Anwalt für Geschäftsführerverträge

Bundesweite Beratung zu Geschäftsführerverträgen

Ihre Ansprechpartner für Fragen zur Gestaltung von Geschäftsführerverträgen sowie allgemein zum Arbeitsrecht sind Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Eric Uftring und Rechtsanwalt Benjamin Pfaffenberger. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Sie erreichen uns am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder auch telefonisch (069 / 76 75 77 80). Gerne können Sie auch über unsere Online-Terminbuchung direkt und unkompliziert einen Termin vereinbaren.

Online-Terminbuchung Kündigungsfrist

Aktuelles

Referenzen

1511549464 >

Umfassende rechtliche Begleitung des Marktführers der Forex-Broker beim Eintritt in den deutschen Markt.

1511549464 >

Rechtliche und steuerliche Begleitung der US-Muttergesellschaft der Plattform für Online-Fundraising beim Markteintritt in Deutschland.

1511549464 >

Umfassende Begleitung der Gründung der deutschen Tochter. Dazu laufende steuerliche und rechtliche Betreuung.

1511549465 >

Umfassende arbeitsrechtliche und gesellschaftsrechtliche Beratung (u.a. Gesellschaftsgründung)

1511549465 >

Verteidung des Mandanten gegen eine Forderung auf Karenzentschädigung

1511549465 >

Gründung einer GmbH und Erstellung von Dienstverträgen

1511549465 >

Beratung und Vertretung des Verbandes, u.a. Ausgründung einer Tochter-gGmbH, Gestaltung von Arbeitsverträgen.

1511549465 >

Umfangreiche Beratung der viertgrößten Bank Israels im Handels-, Arbeits- und Bankrecht

1511549465 >

Umfassende rechtliche Beratung der internationalen Hilfsorganisation.

1511549465 >

Umfangreiche Beratung des Vereins, u.a. zur Änderung der Satzung sowie Ausarbeitung von Vorstandsverträgen

Veranstaltungen

1511549465 > 1516834800

Benjamin Pfaffenberger im kostenlosen Webinar für NPOs

Mehr

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award Legal 500 Deutschland 2017 - Top 2 im Nonprofit-Sektor Mitarbeiter und Bewerber empfehlen WINHELLER Top-Ranking unter den Medienrechtskanzleien 2016
Focus-Spezial: Deutschlands Top-Anwälte