DE  |  --  EN  |  --  RU
  • Frankfurt

    Frankfurt am Main

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt am Main

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810
    E-Mail: info@winheller.com
    Anfahrt

  • Karlsruhe

    Karlsruhe

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Ludwig-Erhard-Allee Nr. 10
    76137 Karlsruhe

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Berlin

    Berlin

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Unter den Linden 16
    10117 Berlin

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • Hamburg

    Hamburg

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Neuer Wall 80
    20354 Hamburg

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

  • München

    München

    WINHELLER
    Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Nymphenburger Str. 4
    80335 München

    KarteAlle Standorte

    Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
    Fax: +49 (0)69 76 75 77 810

    E-Mail: info@winheller.com

winheller.com
Immer up to date im Nonprofitrecht! Kostenlos!

"Vereinsrecht": Die neusten Beiträge in unserem Blog

Weisungsbefugnis der Mitgliederversammlung gegenüber dem Vorstand

- Johannes Fein

Weisungsbefugnis der Mitgliederversammlung gegenüber dem Vorstand

Rechtsextreme Haltung führt zu Nennung im Verfassungsschutzbericht

- Johannes Fein

Rechtsextreme Haltung führt zu Nennung im Verfassungsschutzbericht

Satzungsänderung: Grundlegende Änderung nur durch alle Mitglieder

- Johannes Fein

Satzungsänderung: Grundlegende Änderung nur durch alle Mitglieder

Unser Angebot für NPOs im kompakten Flyer-Format:

Überblick unser NPO-Beratungsleistungen

Gesamtkommentar Gemeinnützigkeitsrecht

Kommentar Gemeinnützigkeitsrecht inkl. Gründungsfragen des Vereins

Neuerscheinung: Erster Kommentar zum gesamten Gemeinnützigkeitsrecht, herausgegeben von Stefan Winheller (u.a.)

Die Gründung eines Vereins (e.V.)

Schließen sich Menschen zusammen, um eine gemeinsame Idee zu verwirklichen, scheint die Gründung eines Vereins schnell und einfach durchführbar zu sein. Hierbei sind jedoch zahlreiche vereinsrechtliche und steuerrechtliche Vorgaben zu beachten. Daneben sollten die Rahmenbedingungen bereits mit Blick auf mögliche zukünftige Entwicklungen sorgfältig gestaltet werden, damit die Vereinstätigkeit auch in Zukunft ohne Probleme und Konflikte möglich ist.

Vor der Gründung eines Vereins prüfen: passt die Rechtsform des e.V.?

Zunächst ist immer zu prüfen, ob das Vorhaben mit den vereinsrechtlichen Vorgaben für die Einordnung als Idealverein vereinbar ist. Ergibt die Prüfung, dass das Vorhaben der Gründungsmitglieder in größerem Umfang auf eine wirtschaftliche Betätigung ausgerichtet ist, die zwar gemeinnützigkeitsrechtlich möglich wäre, aber vereinsrechtlich nicht mit den Grundsätzen des Idealvereins vereinbar ist, sollte von vornherein eine andere Rechtsform gewählt werden. Hierdurch lassen sich spätere Auseinandersetzungen mit dem Vereinsregister von vornherein vermeiden. Ohnehin sollten sich die Gründungsmitglieder bei einer beabsichtigten Vereinsgründung frühzeitig beraten lassen, ob der Verein für das beabsichtigte Vorhaben und entsprechend ihren Vorstellungen über die Organisation und Verantwortlichkeiten die passende Rechtsform darstellt. Eine frühzeitige Auseinandersetzung mit der Frage der passenden Rechtsform vermeidet eine spätere Unzufriedenheit und notwendige Umstrukturierung.

Der erste Schritt bei der Gründung eines Vereins: die Satzung

Sie wollen einen e.V. gründen? Als Grundlage eines erfolgreichen Vereinslebens ist bei der Gründung eines e.V. besonderes Augenmerk auf die Satzung zu legen, die bereits vor der Gründungsversammlung sorgfältig ausgearbeitet und rechtlich geprüft sein sollte. Eine sorgfältige Satzungsgestaltung ist bei der Gründung eines Vereins unerlässlich.

Neben vereinsrechtlichen Vorgaben sind bei einer beabsichtigten gemeinnützigen Tätigkeit des Vereins auch die gemeinnützigkeitsrechtlichen Voraussetzungen für die formelle Satzungsmäßigkeit zu beachten. Die Satzung muss daneben aber auch die Vorstellung der Gründungsmitglieder über das zukünftige Vereinsleben widerspiegeln. Dabei sollte die Satzung so kurz wie möglich, aber so ausführlich wie notwendig formuliert werden. Mustersatzungen stellen allenfalls eine Orientierungshilfe dar, können aber niemals eine individuell ausgearbeitete Satzung ersetzen. Gerne sind wir Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Satzung behilflich.

Neben der Satzungsgestaltung kümmern wir uns auch um die Erstellung von Geschäftsordnungen und sonstigen vereins-/verbandsinternen Dokumenten, um den Vereinsalltag zu erleichtern. Dabei haben wir auch die gemeinnützigkeitsrechtlichen, vereinsrechtlichen, kartellrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen, haftungsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Probleme im Blick.

Erfolgreiche Gründung e.V.: Frühzeitige Abstimmung mit den Finanzbehörden und dem Vereinsregister

Um unangenehme Überraschungen nach der Gründung Ihres e.V. zu vermeiden, nehmen wir frühzeitig Kontakt zum Finanzamt und dem zuständigen Vereinsregister auf. Wir klären die Einhaltung der gemeinnützigkeitsrechtlichen und vereinsrechtlichen Vorgaben mit den Behörden ab, damit die Gründung schlussendlich auch erfolgreich ist und nicht eine erneute Anpassung der Satzung notwendig wird.

E.V. gründen erfolgreich starten? Auch bei den weiteren Schritten (z.B. Gründungsversammlung, Gründungsprotokoll) unterstützen wir Sie, damit der Prozess der Gründung des e.V. zügig, aber rechtssicher vonstatten geht. 

Planung optimaler gemeinnützigkeitsrechtlicher und steuerrechtlicher Strukturen

Im Rahmen der Gründung eines Vereins sollten bereits mögliche Strukturen berücksichtigt werden. So kann beispielsweise bei einer beabsichtigten wirtschaftlichen Betätigung des Vereins für diesen Bereich von vornherein eine Tochtergesellschaft (GmbH oder UG) gegründet werden, um von den Vorteilen der Auslagerung dieser Bereiche gleich von Beginn an zu profitieren. Teil unserer Gründungsberatung ist daher der vorausschauende Blick auf die zukünftigen Vorhaben, um Ihnen Hinweise für mögliche Strukturen zu geben.

Gerne begleiten wir Sie bei Ihrem Vorhaben und stehen Ihnen in allen Fragen rund um die Gründung Ihres e.V. zur Seite.

Ihre Ansprechpartner beim e.V. gründen

Verein Gründen mit WINHELLER

Sie haben sich für eine Vereinsgründung entschlossen oder möchten einen Verband gründen? Ihre Ansprechpartner zum Thema Gründung eines Vereins sowie allgemein zum Vereins- und Verbandsrecht sind Rechtsanwältin Anka Hakert und Rechtsanwalt Johannes Fein. Sie erreichen uns am einfachsten per E-Mail (info@winheller.com) oder gerne auch telefonisch (069 / 76 75 77 80).

Aktuelles

1511549223 > 1517353200

WINHELLER wurde in diesem Jahr erneut in das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien aufgenommen.

Mehr

Referenzen

1511549223 >

Beratung einer international tätigen Organisation zum Thema Steuern und Sponsoring im Zusammenhang mit einer großangelegten Fundraisingkampagne.

1511549223 >

Beratung eines Dachverbandes der Arbeitgeberverbände zu Haftungsfragen (Versorgungsansprüche der Beschäftigten).

1511549223 >

Beratung eines Dachverbandes der Arbeitgeberverbände zu Haftungsfragen (Versorgungsansprüche der Beschäftigten).

1511549223 >

Beratung des Bundesministeriums bei der Errichtung von Vereinen sowie einer öffentlich-rechtlichen Stiftung.

1511549223 >

Beratung und Vertretung des Verbandes, u.a. Ausgründung einer Tochter-gGmbH, Gestaltung von Arbeitsverträgen.

1511549223 >

Beratung der gemeinnützigen Stiftung (erste Krypto-Stiftung Deutschlands) bei der Gründung als Hybridstiftung und Ausstattung mit IOTA-Tokens.

1511549223 >

Beratung und Vertretung der deutschen internationalen Hilfsorganisation im Verfahren zur Anerkennung als "charitable organization" in den USA.

1511549223 >

Umfassende rechtliche Beratung der internationalen Hilfsorganisation.

1511549223 >

Beratung der Frankfurter Eigentümerschutzgemeinschaft zu verschiedenen rechtlichen Fragen.

1511549223 >

Umfangreiche Beratung des Vereins, u.a. zur Änderung der Satzung sowie Ausarbeitung von Vorstandsverträgen

1511549223 >

Umfassende rechtliche Beratung der gemeinnützigen Gesellschaft, laufende Steuerberatung für den e.V.

1511549223 >

Umfassende Beratung einer Kita mit Sitz im Raum Karlsruhe über mögliche alternative Rechtsformen für die Einrichtung.

1511549223 >

Beratung einer Frankfurter Einrichtung in freigemeinnütziger Trägerschaft zu Fragen der Bezuschussung durch die Kommune.

1511549223 >

Beratung und Begleitung eines Berliner Vereins zur Förderung von Zweisprachigkeit bei Kindern bei der Umwandlung in eine gGmbH.

Veranstaltungen

1511549223 > 1512428400

Rechtsanwalt Dr. Lothar Jansen bringt Grundkenntnisse des Gemeinnützigkeitsrechts näher.

Mehr

1511549223 > 1512687600

Rechtsanwältin Dr. Astrid Plantiko informiert über aktuelle Brennpunkte im Gemeinnützigkeitsrecht.

Mehr

1511549223 > 1512687600

Johannes Fein im kostenlosen Webinar zu Haftung in gemeinnützigen Vereinen

Mehr

1511549223 > 1516834800

Benjamin Pfaffenberger im kostenlosen Webinar für NPOs

Mehr

1511549223 > 1517871600

Rechtsanwalt Dr. Lothar Jansen bringt Grundkenntnisse des Gemeinnützigkeitsrechts näher.

Mehr

1511549223 > 1519426800

WINHELLER sponsert erneut den Vereinsrechtstag in Frankfurt am Main.

Mehr

1511549223 > 1519858800

Anka Hakert informiert über Umwandlung, Ausgliederung und Formwechsel.

Mehr

1511549223 > 1520982000

Rechtsanwalt Stefan Winheller vermittelt Grundkenntnisse im Gemeinnützigkeitsrecht.

Mehr

1511549223 > 1521673200

Rechtsanwältin Dr. Astrid Plantiko informiert über aktuelle Brennpunkte im Gemeinnützigkeitsrecht.

Mehr

1511549223 > 1524261600

Rechtsanwältin Anka Hakert informiert umfassend über das Gemeinnützigkeitsrecht.

Mehr

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award Legal 500 Deutschland 2017 - Top 2 im Nonprofit-Sektor Mitarbeiter und Bewerber empfehlen WINHELLER Top-Ranking unter den Medienrechtskanzleien 2016
Focus-Spezial: Deutschlands Top-Anwälte