winheller.com

14.01.2019 - WINHELLER mit Neuzugängen von PwC Legal und KPMG

Alice Romisch und Uwe Müller erweitern Beraterteam im Bereich Nonprofit-Recht  

Frankfurt/Main, 14.01.2019 – Mit den zwei Neuzugängen setzt die Kanzlei ihren Wachstumskurs in einem ihrer Kern-Beratungsfelder fort. Seit der Kanzleigründung vor 13 Jahren ist WINHELLER in der Beratung des dritten Sektors aktiv und bietet Rechts- und Steuerberatung für Nonprofit-Organisationen (NPOs) und den öffentlichen Sektor aus einer Hand. Das Beraterteam um Kanzleigründer Stefan Winheller und NPO-Teamleiter Johannes Fein umfasst inzwischen zehn Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt Uwe Müller ist seit dem 01.01.2019 Teil des NPO-Teams. Er berät Vereine, Wirtschafts- und Berufsverbände sowie gGmbHs und Stiftungen in allen steuerrechtlichen Angelegenheiten und begleitet NPOs bei Außenprüfungen durch die Finanzverwaltung sowie bei der Implementierung von Maßnahmen im Bereich Tax Compliance. Vor seiner Tätigkeit für WINHELLER war er mehrere Jahre in den Bereichen Corporate Tax Services und Lohnsteuer-Services für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Frankfurt am Main und München tätig.

Rechtsanwältin Alice Romisch verstärkt seit dem 01.10.2018 das Team. Die Fachanwältin für Steuerrecht und Diplom-Finanzwirtin (FH) berät auf den Gebieten des Gemeinnützigkeitsrechts und des Steuerstrafrechts. Einen Schwerpunkt bildet die Erstellung strafbefreiender Selbstanzeigen und steuerlicher Nacherklärungen für gemeinnützige Körperschaften, Berufs- und Wirtschaftsverbände sowie für Privatpersonen und Unternehmen. Rechtsanwältin Romisch war zuvor für die PwC-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main tätig, wo sie vermögende Privatpersonen zu steuerlichen Nacherklärungen und Nonprofit-Gesellschaften bzw. juristische Personen des öffentlichen Rechts bei steuerrechtlichen Problemstellungen und Satzungsfragen beriet. 

WINHELLER zählt im Bereich Nonprofit-Recht zu den führenden Kanzleien in Deutschland. Im international renommierten Kanzleihandbuch Legal 500 Deutschland 2019 belegt die Kanzlei den zweiten Platz im Nonprofit-Sektor. Laut Redaktion des JUVE Handbuchs Wirtschaftskanzleien 2018/2019 hat sich WINHELLER „v.a. in der Beratung gemeinnütziger Organisationen – mit Schwerpunkt im Stiftungsrecht – einen Namen gemacht“. Außerdem stellen die Redakteure fest, dass in der Beratung „unterschiedliche Disziplinen geschickt miteinander verknüpft“ werden. WINHELLER betreute federführend die Anerkennung der gemeinnützigen IOTA Foundation als erste Kryptostiftung Deutschlands.

Pressemitteilung als PDF (43 KB)

--------------------

Über WINHELLER Rechtsanwälte & Steuerberater: Die WINHELLER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät Nonprofit-Organisationen und Wirtschaftsverbände, Finanzdienstleister, internationale Unternehmen und High-Net-Worth Individuals in allen wirtschaftsrechtlichen und steuerlichen Fragen. Die Kanzlei zählt zu den führenden Adressen im Steuerrecht, Gemeinnützigkeitsrecht und im Bank- und Kapitalmarktrecht. Neben ihrem Hauptsitz im Tower 185 im Frankfurter Europaviertel unterhält die Kanzlei Büros in Berlin, Hamburg, München und Karlsruhe. Näheres entnehmen Sie unter anderem den Einträgen in den aktuellen Auflagen der beiden führenden Anwaltshandbücher „JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien“ sowie „Legal 500 Deutschland“. Die Kanzlei ist Mitglied der International Society of Primerus Law Firms, einem weltweiten Netzwerk von über 200 Boutique-Anwalts- und Steuerkanzleien.  

Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Florian Demmler
Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80
E-Mai: f.demmler@winheller.com

Aktuelles

1563712821 > 1568325600

Rechtsanwältin Olga Stepanova informierte über Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Datenschutzrechts in Russland und Deutschland.

Mehr

Veranstaltungen

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve Award Legal 500 Deutschland 2019 – Top 2 im Nonprofit-Sektor azur100: Top-Arbeitgeber für Juristen 2018
Focus-Spezial: Deutschlands Top-Anwälte