09.12.2015 - Vom ADAC und DFB bis hin zu den Wohlfahrtsverbänden: WINHELLER sponsert breit angelegte Hochschultagung zum Reformdruck im Vereinswesen

Frankfurt am Main, den 9. Dezember 2015 - Im Vereinsrecht stellt sich seit den Krisen des ADAC und des DFB nicht mehr die Frage, „ob“, sondern „welcher“ Änderungsbedarf besteht. Diesen Umstand greift am 5. Februar 2016 eine Tagung der Universität Osnabrück auf, die WINHELLER Rechtsanwälte & Steuerberater durch ihr finanzielles Engagement mit ermöglicht.

Die kostenfreie Tagesveranstaltung steht unter dem Motto "Modernisierung des Vereinsrechts – Was muss sich ändern?" und versammelt zahlreiche Referenten und Gäste aus Politik, Forschung und Wirtschaft. So referiert unter anderem Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus J. Hopt vom Hamburger MaxPlanck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht zur Corporate Governance von NonProfit-Organisationen und Stiftungen. Unter den Verbandsreferenten befinden sich Justiziare so unterschiedlicher Organisationen wie ASB und ADAC. Für Diskussionen vor Ort stehen zudem die WINHELLER-Rechtsanwälte und Vereinsrechtsexperten Anka Hakert, Johannes Fein und Stefan Winheller zur Verfügung.

„Dabei sind wir auch deshalb auf die Reformvorschläge sehr gespannt, weil wir die jüngste Debatte rund um das Vereinsrecht in Deutschland von Anfang an mit begleitet haben“, so Stefan Winheller. „Mehr Transparenz würde den großen Verbänden und Vereinen wie dem ADAC sicher nicht schaden. Das österreichische Recht macht es ja vor, wie es geht.“ Dass der Kanzleigründer zu den führenden Beratern im deutschen Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht zählt, ist bekannt; ihre führende Rolle auf diesem Gebiet hat die Kanzlei soeben in die Top 5 in der Non-Profit-Sektor-Beratung von Legal 500 Deutschland katapultiert. „Vor einem solchen Hintergrund versteht es sich für uns von selbst, auch die wissenschaftliche Seite einschlägiger Debatten zu unterstützen“, erklärt Winheller.

Ausführliche Informationen zur kostenlosen Veranstaltung finden Sie unter http://www.winheller.com/news/veranstaltungen/veranstaltung/tagung-osnabrueck-vereinsrecht-winheller.ht


Pressemitteilung als PDF (304 KB)

Ansprechpartner

Florian Demmler

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 (0)69 76 75 77 80

E-Mail: f.demmler@winheller.com

Aktuelles

1611123441 > 1614466800

Tolle Bilanz für WINHELLER beim diesjährigen Iurratio-Ranking!

Mehr

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve AwardLegal 500 Deutschland 2019 – Top 2 im Nonprofit-Sektor
azur100: Top-Arbeitgeber für Juristen 2018