DE  |   -- EN  |   -- RU

14.09.2016 - Forum Zivilgesellschaft im Dialog 2016

IGO Die Stimme der Gemeinnützigen

Wien

Die österreichische Regierung plant für gemeinnützige Organisationen einen klaren Rechtsrahmen zu schaffen. Besonders die Mittelbeschaffung wirft bei NPOs oft Fragen auf. Soziale Unternehmen und Start-ups drängen gleichzeitig auf eine Neudefinition der Gemeinnützigkeit, um Gutes tun und Gewinne erzielen zu dürfen.

Mit dem Forum Zivilgesellschaft im Dialog will die IGO zur Information und Meinungsbildung im Dritten Sektor beitragen und zu einem sachlichen Dialog mit der Regierung anregen. Rechtsanwalt Stefan Winheller wird im Zuge einer Paneldiskussion zu Risiken und Nebenwirkungen der Gemeinnützigkeit über aktuelle Problemfelder im deutschen Gemeinnützigkeitsrecht informieren.

Die Veranstaltung beginnt voraussichtlich um 13:00 Uhr und wird gegen 18:00 Uhr enden.

Veranstalter: IGO Die Stimme der Gemeinnützigen

Weitere Informationen und Anmeldung

Kontakt

Kontakt

Auszeichnungen

Juve AwardLegal 500 Deutschland 2019 – Top 2 im Nonprofit-Sektor
azur100: Top-Arbeitgeber für Juristen 2021